Generalversammlung des SV Ölkofen

am Freitag, 12. Januar 2018

Ölkofen – Das 54. Vereinsjahr

Der Bau des Geräteraums am Sportgelände ist dafür verantwortlich, dass der Sportverein Ölkofen für das vergangene Vereinsjahr einen leicht negativen Kassenstand aufzuweisen hat. Dies ist beim Bericht von Kassierer Stefan Brey bei der Hauptversammlung deutlich geworden. Um die Einnahmen zu erhöhen, wurde von den Anwesenden einstimmig beschlossen, die Beiträge von passiven Mitgliedern um drei Euro auf 18 Euro zu erhöhen.

Aus sportlicher Sicht konnte der Vorsitzende Kurt Schlegel bei den Aktiven von einem leichten Aufschwung unter dem neuen Spielertrainer Julian Stemmer berichten. Auch im Jugendbereich zeigte er sich zufrieden. Alle Altersklassen wurden zum Spielbetrieb gemeldet. Neben den eigenen Mannschaften wurden zusammen mit dem SV Hohentengen und den SF Hundersingen verschiedene Spielgemeinschaften gebildet.

Stolz ist man auf das alljährliche Jugendturnier. Außerdem runde eine Nordic-Walking- und Frauenturnabteilung sowie die Sport-für-Ältere-Sparte das sportliche Angebot des Vereins ab. An dieser Stelle wies Kurt Schlegel auf das 30-jährige Bestehen der Frauenturnabteilung hin. Mit vielen außersportlichen Veranstaltungen wie Alteisensammlung, Fasnetsparty und dem Sommerfest wird jedes Jahr die Finanzierung des Sportbetriebs erwirtschaftet. Beim Bürgerball, Skiausfahrt, Maiwanderung, Dorfcup, Vereinsausflug und dem Vereinshallenturnier wird dem geselligen Teil der Vereinsmitglieder Rechnung getragen.

Mit seinem humorvollen Bericht blickte Schriftführer Andreas Unger auf das Jahr zurück. Auch Monika Rauch, Leiterin der Nordic-Walking-Gruppe hatte in ihrem vergnüglichen Rückblick von einem interessanten Jahr zu berichten. In der Seniorensparte war von einem Spielermangel bei den Alten Herren zu hören. Auch in der „Sport-für-Ältere“-Abteilung fehle teilweise der „Nachwuchs“.

Bürgermeister Peter Rainer zeigte sich erfreut über die interessanten Jahresrückblicke der einzelnen Abteilungen. Er merkte an, dass der Verein wieder viel geleistet habe. Bei den Aktiven sei ein Aufschwung erkennbar und die Jugend sei auch gut aufgestellt.

Der Verein habe viele Ausgaben gehabt, aber dafür besitze er jetzt einen Geräteraum am Sportgelände. Finanziell sei man trotzdem gut aufgestellt. Aber man müsse auch viel dafür tun. Solche Dinge wie ein Adventsnachmittag für Senioren seien ein gesellschaftlicher Dienst wie etwa auch die Fahnenabordnung.

Vorstand Kurt Schlegel bedankte sich bei allen Sportlern, Helfern, Mitarbeitern, Spendern und Werbepartnern, die für einen funktionierenden Vereinsbetrieb notwendig sind. Einen weiteren Dank zollte er an die anderen Ölkofer Vereine für die gute Zusammenarbeit bei diversen Veranstaltungen.

Wahlen:

Bei den Wahlen wurden aus dem Vorstand Matthias Löffler als stellvertretender Vorsitzender und Andreas Unger als Schriftführer einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Wiedergewählt wurden als Spielausschussvorsitzende Oliver Lenkeit und Daniel Gabra. Peter Fischer, Stephan Bruggesser und Oliver Lenkeit wurden im Ausschuss bestätigt.

Neuer Seniorenleiter ist Jörg Briemle. Auch wurden Thomas Löffler und Simone Hepp als Kassenprüfer gewählt. Bei der Jugendleitung wurde Jugendleiter Paul Gabra bestätigt. Seine Stellvertreter sind Nico Irmler und Vera Hack.

Ehrungen:

Matthias Löffler konnte unter anderem Josef Kugler und Horst Lerche mit der goldenen Ehrennadel mit Lorbeerkranz für 50 Jahre Mitgliedschaft auszeichnen. Eine goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Jürgen Fürst, Walter Hehl, Joachim Kaufmann und Michaela Schanda.

Josef Baumgärtner, Präsident des Turngaus Hohenzollern, sprach folgende Verbandsehrungen aus: Stefan Brey und Christian Gabra erhielten den Verbandsehrenbrief des WFV, Oliver Lenkeit die goldene Ehrennadel der Württembergischen Sportjugend und Michaela Schanda die bronzene Ehrennadel des Schwäbischen Turnerbundes.

© 2018 SV Ölkofen Alle Rechte vorbehalten